Baunilha
   Mia 9. Geschichte
   Ronnie 2. Geschichte
   Linus
   Peggy
   Bennie-Miro 2.Geschichte
   Lira - Kimba 2. Geschichte
   Zimbra
   Jaques 4. Geschichte
   Caracol 3. Geschichte
   Mia 8. Geschichte
   Lizzy 6. Geschichte
   Ronnie
   Bennie - Miro
   Cacharel - Amy
   Caracol 2. Geschichte
   Snoopy & Baghira 6. Geschichte
   Mia 7. Geschichte
   Tanya - Lotti
   Onya 2. Geschichte
   Elliot & Queen 2. Geschichte
   Nuno 2. Geschichte
   Nuno
   Mia 6. Geschichte
   Onya
   Frey & Marlene
   Lira - Kimba
   Lola
   Brida - Frida 5. Geschichte
   Caracol
   Baghira und Snoopy 5. Geschichte
   Sweety
   Lingon
   Dexter
   Kater Timo - Diandro
   Katze Jeannie
   Mia 5. Geschichte
   Lizzy 5. Geschichte
   Abhidi 3. Geschichte
   Diane 2. Geschichte
   Alvin
   Eni 4. Geschichte
   Jacques 3. Geschichte
   Nininha 2. Geschichte
   Diana
   Nininha
   Flora 6. Geschichte
   Snoopy & Baghira 4. Geschichte
   4. Geschichte Brida-Frieda
   Melissa
   Black
   Lingon
   Mia 4. Geschichte
   Nuno 3. Geschichte
   Pinocchio 3.Geschichte
   Adonis
   Elliot & Queen
   Zorro
   Poirot 2. Geschichte
   Marie-Mila 3.Geschichte
   Jaques 2.Geschichte
   Sasha
   Nestor
   Danielle
   Mirelena
   Sam
   India
   Pulfa
   Jule
   Jonas 2.Geschichte
   Phill
   Beethoven
   Tavi 4.Geschichte
   Brida 3.Geschichte
   Abhidi 2.Geschichte
   Mr. Sebastiao 3.Geschichte
   Nuno 2. Geschichte
   Snoopy & Baghira
   Christie
   Julie 2. Geschichte
   April
   Bahati
   Eni 3. Geschichte
   Emma 4.Geschichte
   Mia 3.Geschichte
   Augustino
   Diane
   Gina 4.Geschichte
   Coco 5.Geschichte
   Zenzinho
   Tavi 3. Geschichte
   Pinocchio 2.Geschichte
   Wurzel 3.Geschichte
   Mr. Sebastiao 2.Geschichte
   Menino - Petit
   Marie-Mila 2.Geschichte
   Nero
   Poirot
   Leia & Cäsar 2.Geschichte
   Brida-Frieda 2.Geschichte
   Mia 2. Geschichte
   D’Artagnan
   Lizzy 4. Geschichte
   Emma 3. Geschichte
   Atze 2. Geschichte
   Mica-Nando 2. Geschichte
   Jacques
   Mia, Luna & Noe
   Ayla & Pepe
   Laia & Cäsar
   Mr. Sebastiao
   Snoopy 2.Geschichte
   Baghira 2.Geschichte
   Lotti - Louna
   Jambo
   Mia
   Haila
   Diana
   Nuno
   Antonia
   Zora
   Flora 5. Geschichte
   Babuska 3. Geschichte
   Kaiser
   Sacha
   Jolito 5. Geschichte
   Tavi 2. Geschichte
   Lady - Lingon
   Cunya
   Cora 2. Geschichte
   Sandy
   Ghadir
   Brida
   Sitara
   Paula
   Benjamin
   Daisy
   Marie
   Lou
   Gina 3. Geschichte
   Jumbinha
   Chespar 2. Geschichte
   Piper 2. Geschichte
   Pinocchio
   Lara
   Abhidi
   Bono
   Wurzel 2. Geschichte
   Pia
   Laika
   Eni 2. Geschichte
   Juanita - Lotte
   Barca 2. Geschichte
   Flora 4. Geschichte
   Wurzel
   Santana
   Jonas
   Victoria - Lissi
   Emma 2. Geschichte
   Kater Giszmo
   Coco 4.Geschichte
   Bobi
   Toddy
   Beatriz
   Shivas 3.Geschichte
   Fibi
   Julie
   Aggy 6.Geschichte
   Goofie 2. Geschichte
   Tavi
   Flora 3. Geschichte
   Mica
   Emma
   Atze 2. Geschichte
   Sina
   Snoopy
   Bessy
   Ariel
   Snoopy
   Paco
   Divina
   Amy 2. Geschichte
   Gina
   Lobinha
   Babuska 2.Geschichte
   Shila
   Luisa & Mica
   Matti
   Molly
   Estrela
   Olivia
   Asha, Quappa & Nemo
   Chocolate
   King
   Zara
   Lizzy 3.Geschichte
   Steffi
   Anca 3.Geschichte
   Shakira 3.Geschichte
   Cerejinha 2.Geschichte
   Goofie
   Lucky - Barca
   Chespar
   Amy
   Skadi und Noreia 3.Geschichte
   Babuska
   Clara 2.Geschichte
   Aggy 5. Geschichte
   Aggy 4. Geschichte
   Sammy
   Cora
   Linda
   Shiva 2. Geschichte
   Fadi
   Cerejinha
   Motte
   Clara
   Pipoca
   Jarbas - Atze
   Mia
   Lizzy
   Peppi
   Aggy 3. Geschichte
   Teco
   Leon
   Asha 3. Geschichte
   Skadi & Noreia
   Dali 3. Geschichte
   Bianca - Anca 2. Geschichte
   Aggy 2. Geschichte
   Cruela
   Coco 3. Geschichte
   Aggy
   Gasoil
   Diana
   Sweety
   Bianca
   Filo
   Lila und Yuma
   Flora 2. Geschichte
   Asha 2. Geschichte
   Kess
   Bobby 2. Geschichte
   Opala
   Alice 3. Geschichte
   Dalila 2. Geschichte
   Bobby
   Coco 2. Gescchichte
   Coco
   Nera
   Flora
   Jolitos 4. Geschichte
   Cindys 4. Geschichte
   Finjas 4. Geschichte
   Ringo
   Serge
   Asha
   Balu 3. Geschichte
   Shiva
   Ebony 2. Geschichte
   Brunella
   Funny
   Alina
   Blancin
   Chico-Sammy
   Balu 2. Geschichte
   Jolito 3. Geschichte
   Fanto
   Carlo ( Kemal)
   Eloy
   Jolito 2. Geschichte
   Sinus (Ebony)
   Canela
   Dalila
   Paco
   Fargo und Timmie
   Cindys 3. Geschichte
   Shakira´s 2. Geschichte
   Filou und Bingo´s 2. Geschichte
   Die Russels und Kess
   Alice 2. Geschichte
   Danny
   Cindys 2. Geschichte
   Fargo
   Chiara
   Shakira
   Balu
   Kim
   Chico
   Una
   Kess
   Reina
   Die Russels und ihr Neuzugang Kess ( Fanny )
   Free
   Finjas 3.Geschichte
   Cindy
   Mikesch
   Boomer
   Linus
   Timmie
   Capri
   Chiara, Kim, Alyshia und Nike
   Finjas 2. Geschichte
   Kemal
   Alice
   Jolito
   Lina
   Finja
   Mickey
   Filou und Bingo
   Laila
   Rico
   Filou und Bingo
 

Hallo, ich bin’s – der Filou.

Ich will mal kurz berichten, wie es meinem Bruder und mir die letzten Wochen so ergangen ist. Übrigens: früher hieß ich Melchior. Ja, genau – der Melchior, der mit seinen Brüdern Caspar und Balthasar von Spanien nach Deutschland gereist ist. War ein echter guter Trick, als die Heiligen Drei Könige unterwegs zu sein. So gab es keine Einreiseprobleme. Wenn die in Deutschland gewusst hätten, dass wir spanisches Temperament mitbringen, ob sie uns dann auch hätten einreisen lassen.

                                  

Erste Station war Hamburg. Da hat es uns auf Anhieb supergut gefallen. Gab dort eine Menge anderer Könige – also ich mein natürlich, so tolle Typen wie mich und meine Katzenbrüder. Obwohl ich, im Vertrauen gesagt, natürlich immer schon wusste, dass ich der Tollste von allen bin. Auch ein paar große Fellträger waren dort. Ihr wisst schon, diese lauten, tollpatschigen Flohfänger, die es super finden, den Zweibeinern zu gehorchen. Sowas Entwürdigendes würde uns Feliden natürlich nie im Leben einfallen. Na, wie auch immer: Zweibeiner und Flohfänger hatten wir uns in Null komma Nix erzogen und fühlten uns rundum pudelwohl...äh, ich meine natürlich katerwohl.

Dann kam eines Tages jemand und holte den Balthasar ab. Okay, ein wenig vermisst habe ich ihn schon. Aber da ja noch Bruder Caspar da war, hielt sich der Verlustschmerz in Grenzen. Außerdem gab’s da noch so eine kleine Tigerin in meinem Alter. Auf diese Tigerin hatte ich echt ein Auge geworfen, hab’s mir aber nicht anmerken lassen..

Und dann kamen wieder zwei fremde Zweibeiner. Die wollten den Caspar mitnehmen. Also wirklich, so eine Unverschämtheit! Mich wollte wohl keiner! Lag’s daran, dass Balthasar und Caspar schneeweiß sind? Ich finde mein schwarz-weißes Fell tausendmal eleganter als so’n langweiliges Weiß. Jedenfalls hatte ich keine Lust, alleine zurück zu bleiben, auch wenn es mir dort in Hamburg wirklich gut gefiel. Das war einfach eine Frage des Prinzips!

Also habe ich mich von meiner besten Seite gezeigt. Während die beiden Zweibeiner zu Besuch bei unserer Gastfamilie waren, habe ich z.B. ganz locker die Blumen aus der Vase gezogen und dann noch mit viel Radau die Kaffeetasse umgeworfen. Dass der Kaffee dem fremden Zweibeiner über die Hosen lief, war ja geplant. Strafe muss schließlich sein! Nicht geplant war, dass auch ich das heiße Zeugs abbekam. Der Schreck saß, und ich hab mich erstmal im Kamin versteckt.

Am Ende hab ich die beiden aber doch rumgekriegt, und so bin ich gemeinsam mit Bruder Caspar zu neuen Ufern aufgebrochen.

Nach langer Fahrt kamen wir im neuen Zuhause an. Während der Fahrt hat man uns schon neue Namen verpasst. So wurde aus mir Filou und mein weißer Bruder heißt nun Bingo. Nomen est omen, sagt man doch. Also habe ich beschlossen, meinem Namen alle Ehre zu machen...

Im neuen Zuhause angekommen, haben wir erstmal alles inspiziert. Bingo und ich haben gleich gemerkt, dass es hier wohl auch Flohträger gibt. Na gut, kennen wir ja schon. Fürs Erste waren die aber nicht da. Ganz schwach konnten wir auch noch riechen, dass es vor längerer Zeit wohl auch schon andere Pelznasen wie uns gegeben hat. Das war eine wichtige Information, denn damit war klar, dass die Erziehung der Zweibeiner leichter fallen würde. Wer schon mal Dosenöffner und Katzenklo-Sklave war, der weiß, wie er sich uns gegenüber zu verhalten hat.

Dann haben wir Bekanntschaft mit den beiden Flohträgern geschlossen. Hey, die sind auch schwarz-weiß! Mit so komischen Flecken. Ich hab gehört, dass die sich „Dalmatiner“ nennen. Bingo hat sich gleich bei denen eingeschmeichelt. Einen auf lieb gemacht und laut geschnurrt. Das fanden die Flohträger wohl klasse und haben ihn abgeschleckt. Also wirklich – wie kann man nur so tief sinken und sich mit stinkenden Fellträgern einlassen! Ich hab’s anders gemacht und gleich mal ein paar Ohrfeigen verteilt. Die sollen wissen, wie der Hase läu

Naja...okay...ich geb’s ja zu....ich habe mir vor Angst in die Fellhosen gemacht und mich erstmal für die nächsten zehn Minuten verkrochen. Okay, okay...es können auch zwanzig Minuten gewesen sein. Aber mehr garantiert nicht, das schwöre ich!

Mit der Zeit habe ich aber gemerkt, dass die beiden Wauzis ganz in Ordnung sind. Man kann sogar richtig gut mit denen Nachlaufen spielen. Auch sonst ist alles wie gewünscht: ein schöner Kletterbaum mit zwei kuscheligen Körbchen und natürlich die uns zustehende Narrenfreiheit in allen wichtigen Belangen des Lebens.

Nur eins passt uns nicht: es gibt eindeutig zu wenig zu futtern! Bingo und ich haben eigentlich ständig Hunger, aber die Zweibeinerfrau ist in der Hinsicht unerbittlich. Ich weiß genau, wo das Futter aufbewahrt wird, doch wir kommen einfach nicht dran. Aber noch ist ja nicht aller Tage Abend, wir arbeiten an der Lösung des Problems...


Bei den Weißkitteln waren wir auch schon. Die sind blöd, die haben uns gepiekst. Das hab ich mir gut gemerkt, beim nächsten Mal kommen die nicht ungeschoren davon! Ich habe auch aufgeschnappt, dass sie mit den Zweibeinern über was gesprochen haben, dass sich wie „Kasterlazion“ anhörte. Oder so ähnlich. Keine Ahnung, was das ist, aber bestimmt nix Gutes. Jedenfalls soll diese Kasterlazion gemacht werden, sobald Bingo und ich etwas älter sind. Na, dann ist ja noch Zeit und bis dahin haben es die Zweibeiner hoffentlich wieder vergessen.

Fünf Wochen lang haben wir unser neues Zuhause von oben bis unten erkundet. Da gab es viel zu entdecken, volle drei Etagen. Echt! Aber irgendwann wird auch das langweilig und draußen schien die Sonne sooooo schön...Bingo hat zu seiner alten Taktik gegriffen und sich schnurrend eingeschmeichelt. Ich habe die Filou-Methode bevorzugt und alles runtergeschmissen, was nicht festgenagelt war. Dann hatten wir die Zweibeiner endlich soweit mürbe gemacht, dass sie uns in den Garten gelassen haben. Mit den Flohträgern als „Hütehunde“ – so eine Demütigung kann auch nur einem Zweibeiner einfallen! Wir haben aber fix herausbekommen, dass die uns nicht auf die Bäume folgen konnten. Und von dort aus kann man einfach über den Gartenzaun klettern...

Klar haben wir das sofort ausgenutzt! Na, das war vielleicht ein Abenteuer!

Bei dem einen Nachbarn sind wir mal gleich dessen Flohträger vor die Schnauze gelaufen. Katzengöttin im Himmel, war das ein Schreck! So fix sind Bingo und ich noch nie unter einem Zaun hindurchgekrochen. Die Zweibeiner haben sich halb totgelacht. Ja, woher sollten wir denn auch wissen, dass die Nachbarsflohträger nur spielen wollten? Das sagen die Zweibeiner doch immer: „Der will nur spielen.“ Und dann hat man doch ein paar Löcher im Fell. Nee, nee – auf solche Sprüche verlass ich mich lieber nicht!

Also auf zum Nachbarn auf der anderen Seite. Hey, was war denn das? So eine große, spiegelglatte Stelle mitten im Garten. Und darin bewegte sich was. Fische!!! Bingo wollte gleich mit denen Fangen spielen....Hinterher hat er steif und fest behauptet, er hätte sich für einen Freischwimmer-Kurs angemeldet und wäre nicht etwa aus Versehen in den Teich gefallen. Ich sag euch – mein Bruder kann lügen, ohne rot zu werden!

Blöd nur, dass ich ihm geglaubt habe. Am nächsten Tag wollte ich dann auch den Freischwimmer machen. Ohne natürlich die geringst Ahnung zu haben, was das eigentlich heißen soll. Also mit Schwung rauf auf die spiegelnde Fläche....Tja, leider konnte man gar nicht darauf gehen. Plötzlich hatte ich überall Wasser: in den Ohren, in der Nase, einfach überall. Ich habe dann drei Tage lang kein Wort mehr mit meinem Bruder gewechselt. So ein hinterhältiger Kerl!

Wie auch immer: jetzt wissen wir schon, wie es im Garten und rechts und links davon aussieht. Aber um das ganze Haus herum gibt es noch unendliche Weiten, die es zu erobern gilt. Doch noch trauen wir uns nicht, denn wir haben längst gemerkt, dass es in der Umgebung viele Pelznasen und Flohträger gibt. Denen wollen wir uns doch lieber erst stellen, wenn wir richtig große, starke Kater geworden sind. Dann kann uns keiner mehr dumm kommen, schon gar nicht, weil wir fest zusammenhalten. Ich werde der König von allen sein und die Herzen der Katzendamen werden mir nur so zufliegen. Das weiß ich jetzt schon ganz genau.

Obwohl...hm...irgendwie liegt mir diese Kasterlazion schwer im Magen. Ich glaube, das hat was mit den Katzenfräuleins zu tun. Aber was soll’s: solange ich nicht weiß, was das ist, mache ich mir darum keinen Kopf!


So, das wär’s dann erstmal. Vielleicht kann ja jemand mal unsere Mama in Spanien grüßen. Und ihr sagen, dass es gar nicht so übel ist, bei Zweibeinern zu wohnen. Sie soll sich ruhig einfangen lassen, ist echt besser als das Leben auf der Straße.

Ein kräftiges Miau - Filou

 

Created by themenMedia